Online-Leistungsverzeichnis

Klinische Funktionsteste

Captopril-Stimulationstest

Messparameter

  • Aldosteron, Renin-Aktivität

Testprinzip

  • Stimulation von Aldosteron und Plasma-Renin-Aktivität

Material

  • 2,0 ml Serum, gefroren, je Blutentnahme für Aldosteron
  • 1,0 ml EDTA-Plasma, gefroren, je Blutentnahme für Renin

Physiologie / klinische Bedeutung

Der Captopril-Stimulationstest wird im Rahmen der Differentialdiagnose eines primären Hyperaldosteronismus eingesetzt. Zu einem deutlichen Abfall von Aldosteron kommt es beim sekundären Hyperaldosteronismus. Beim primären Hyperaldosteronismus (Conn-Syndrom) ist ein Abfall des Aldosteron nicht nachzuweisen.

Bei der Differentialdiagnose der essentiellen Hypertonie und der Nierenarterienstenose wird die Plasma-Renin-Aktivität nach Gabe von 25 mg Captopril bestimmt. Der 60-Minuten-Wert liegt bei der Nierenarterienstenose ca. 300 % über dem Ausgangswert, während bei der essentiellen Hypertonie keine wesentliche Änderung nachgewiesen wird.

Methodische und patientenbezogene Angaben

Unmittelbar vor sowie 30, 60 und 90 Minuten nach peroraler Gabe von 25 mg Captopril werden Blutproben entnommen.

Blutentnahmen für Renin mit EDTA-Monovette bzw. EDTA-Vacutainer und für Aldosteron mit Serum-Monovette bzw. Serum-Vacutainer. Die Blutproben sollen innerhalb von 30 Minuten nach Abnahme abzentrifugiert, die Seren und Plasmen in sterile Probengefäße abpipettiert und eingefroren (- 20 °C) werden. Der Versand (alle Proben mit dem entsprechenden Auftragsformular zusammen), muss unter Verwendung von Spezialverpackungen (Kühlboxen), die bei uns angefordert werden können, erfolgen.

Bearbeitungsdatum: 24.06.2019
Nach oben